Pizzamuffins mit Reibetofu (c) veggiekids.deOb zum Kindergeburtstag oder für ein Buffet in der Schule, aber auch in der Brotbüchse für unterwegs sind diese kleinen Snacks rasch zubereitet, verlangen wenig Zutaten und die Kinder können mit kneten und schnippeln.

Für den Teig:

1 Würfel Hefe (gefroren oder frisch)
lauwarmes Wasser
eine Prise Zucker
in einer mit warmem Wasser vorgewärmten Tasse oder Schüssel verrühren und stehen lassen, bis sich kleine Bläschen bzw. weißer Schaum bilden
400 g Mehl
100 g Margarine
80 ml lauwarmes Wasser
1 Prise Salz, Pfeffer, eine Msp. Kurkuma, 1 Msp. Paprika und 1 TL Oregano (getrocknet) zugeben,
alles verkneten und bis zur doppelten Größe gehen lassen. Ich stelle die Schüssel mit Deckel dafür gern auf die Heizung oder auf den noch warmen Toaster, dann geht es schneller.

Auf Bleche mit insgesamt 24 Mulden Papier-Muffinförmchen verteilen, gern in verschiedenen Farben und Mustern. So können auch unterschiedliche Beläge später leicht unterschieden werden. Den aufgegangenen Teig noch einmal durchkneten und zerteilen: erst in 2 Teile, diese wieder in je 2 (ergibt 4), diese 4 wieder halbieren (ergibt 8) und diese 8 dann dritteln, so dass 24 etwa gleich große Teile entstehen. Die Teilchen zu Kugeln rollen, platt drücken und den Boden der Papierförmchen damit bedecken.

Für den Belag:

2 große Tomaten klein schneiden, dabei den grünen inneren Strunk entfernen
175 g Räuchertofu mit der Käsereibe raspeln
Je nach Belieben alle Muffins belegen und verzieren. Wenn die Kinder mithelfen, kann jeder seinem Geschmack nachgehen.

Ca. 20 min bei 180°C backen. Warm und kalt sehr lecker.

 

facebook